• Rundbrief April 2016 Nr. 2

     

    Transition Aktuell

    1. UnvergEssbar Projektetreffen

    Donnerstag, 17 -19 Uhr, Transition Haus

    Vernetzungs- und Projekteplanungstreffen für die UnvergEssbare Stadt, Urbanes Gärtnern, Lebensmittel fair teilen, Sortenvielfalt, Verarbeitungs- und Vermarktungsstrukturen, Obstbäume… komme gerne dazu und mache mit!

    2. Erinnerung: Reparaturcafé

    Vorverlegt auf diesen Donnerstag, 28.4, 17-21 Uhr wegen Feiertag nächste Woche.

    3. Offene Türen des Transition Hauses

    Freitag, 29.4, ab 13 Uhr

    Die Brückenstraße präsentiert sich während der Woche der Witzenhäuser. Gemeinsam mit dem benachbarten Umsonstladen “Stoffwechsel” und anderen Geschäften beleben wir die Straße an diesem Tag besonders.

    Es gibt wie immer Freitags ein 3-Gänge Menü ab 13 Uhr, dazu diesmal auch Smoothies, ein Saatgutspiel und gemütliches Beisammensein, vielleicht auch mit Musik? Bring gerne Instrumente oder anderes mit, was zur Belebung des Ladens und der Straße dienen kann.

    4. Hacker- und Technikspace stellt sich vor

    Freitag, 29.4 ab 15 Uhr

    Im 3. OG des Transition-Hauses wird momentan eine Reparaturwerkstatt in Kombination mit einem Hackerspace eingerichtet. Man möchte eine Gemeinschaft für Technikbegeisterte schaffen, um voneinander zu lernen und gemeinsam kreativ zu sein.

    In der offenen Elektronikwerkstatt stehen alle Werkzeuge bereit, um die Welt elektronischer Geräte zu erkunden. Alle Interessierten laden wir ein vorbei zuschauen, mit uns zu „hacken“ und Spaß zu haben, oder die eigenen kaputten Elektrogeräte und Werkzeuge mit unserer Hilfe zu reparieren.

    Das gesamte Programm der Woche gibt es HIER.

    Veranstaltungen im Transition Haus aktuell

    1. Vernetzungsveranstaltung “Ende Gelände”

    HEUTE, 20 Uhr im Transition Laden

    Nein, dies wird nicht noch ne Mobiveranstaltung zu Ende Gelände (9.-16. Mai in der Lausitz, nahe Proschim: Antikohle- und Proklimagerechtigkeitscamp mit kreativem Aktionsanspruch, Ziel: sozial und ökologisch verträglicher Ausstieg aus der Kohle, jetzt!) denn mobilisiert seid ihr ja hoffentlich schon! Ansonsten schaut hier nochmal rein: https://www.ende-gelaende.org/

    Es wäre allerdings schön, sich bezüglich der Anfahrt zu vernetzen (Rad, Auto, Quer durchs Land Ticket etc.).
    Alle, die schon etwas früher vor Ort sein wollen, um auch am Klimacamp teilzunehmen (ab 9.05., https://www.lausitzcamp.info/programm/), sind eingeladen, sich heute um 20:00 Uhr im TT-Haus in der Brückenstraße einzufinden und gemeinsam zu planen, wie wir kosten- und energiesparend anreisen können.
    Natürlich ist auch Raum für sonstige Fragen zum Ablauf der Aktion.

    Übrigens: Für Menschen mit weniger Zeit gibt’s einen Bus (ca 50 Plätze), am Donnerstag, den 12.05. um 11 Uhr aus Kassel mit Halt in Göttingen

    Kosten: 30€ ermäßigt, 45€ normal, 60€ soli (hin und rück!!)
    Bei Bedarf melden unter 01578 378 40 04 oder kassel_endegelaende-mobi@riseup.net
    Auf in eine kohlefreie Zukunft!

    2. “Nähe und Körperkontakt in unserer Gesellschaft. Wie Bindung rund um die Geburt entsteht oder verhindert wird und wie das unser Beziehungsverhalten beeinflusst”

    19. Mai, 19.00 Uhr, Transition Town Haus – Brückenstr. 20

    Kurzvortrag, Redekreis und kreatives Brainstorming mit Julia Vitalis

    Erlebnisse während der Schwangerschaft und Geburt können langfristige Auswirkungen darauf haben, ob wir uns in dieser Welt sicher und wohl fühlen und unsere Beziehungen entscheidend prägen. Es wird ein Überblick gegeben über gesundheitspolitische Entwicklungen der letzten Jahre und unbekanntere Aspekte von Schwangerschaft und Geburt, die helfen können, unsere Kinder und uns als Erwachsene besser zu verstehen. Mit kreativen Methoden erforschen wir, wie wir uns nachnähren und eine menschlichere Welt ermöglichen können.
    Kosten: 5-10 Euro nach Selbsteinschätzung

    Stadt und Region im Wandel

    1. Film: “True Cost”

    HEUTE im Capitol, um 19:30 Uhr

    Der Dokumentarfilm verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung macht, bevor sie in die Geschäfte kommt. Wo wird die Kleidung hergestellt, welche Arbeitsbedingungen herrschen dort, was passiert in den Ländern, in denen riesige Wassermengen für die Baumwolle benötigt wird, während die Menschen verdursten? Die Ausbeutung von Mensch und Natur ist erschreckend. Ebenso erschreckend ist die Verdrängung dieser Tatsachen in der westlichen Welt.

    “The True Cost – Der Preis der Mode” zeigt die erschütternde Wahrheit: Die Kosten für unsere Kleidung müssen andere bezahlen.

    Anschließend Podiumsgespräch im Capitol mit:
    Christiane Schnura (Kampagne für Saubere Kleidung), Farina Täuber (Landwirtin und Mitglied der Genossenschaft “Das Goldene Vlies eG”), Melanie Kuntnawitz (“Jack Wolfskin”, Mitglied in der Fair Wear Foundation), Milan Huhn (Deutscher Gewerkschaftsbund Nordhessen), Moderation: Anna – Gertrud Siekmann.

    Infos: http://grandfilm.de/the-true-cost

    2. WandelTour „Auf den Spuren des Wandels in Witzenhausen“- im Rahmen der Woche der Witzenhäuser

    Es gibt bereits viele Alternativen zur typischen Ökonomie in Witzenhausen. Wir möchten Euch herzlich dazu einladen, einige dieser Projekte im Wandel vor Eurer Haustür zu besuchen und genauer kennenzulernen. Wir, das sind Aktive aus dem Forum Solidarische Ökonomie e.V., die alternative Wirtschaftsweisen bekannter machen und Aktive sowie Interessierte miteinander und untereinander vernetzen möchten.

    Dazu starten wir bei der Dreschflegel Saatgut GbR in Witzenhausen, wo wir einen Einblick in die Arbeitsweise der Dreschflegel-Gemeinschaft und deren gemeinsame Vermarktung durch den Versand erhalten. Danach gehen wir gemeinsam zum Weltladen Witzenhausen. Dort wird uns bei einem gemütlichen Snack das Konzept des Weltladens erklärt. Und wir sehen einen kurzen Film über den fairen Handel. Bei einem Besuch des Mitgliederladens Fette Beute e.V. stellen uns dort Aktive ihre Wirtschaftsweise vor und zeigen alternative Möglichkeiten auf, den alltäglichen Grundbedarf abzudecken.

    Ausklingen wird die Tour mit dem Frühlingsfest der CSA Freudenthal bei Lagerfeuer, Essen und Getränken auf Spendenbasis. Hier werden wir erfahren, wie Solidarische Landwirtschaft in und für die Gemeinschaft funktioniert. Die Tour ist auf maximal 20 Teilnehmende begrenzt. Teilnahme mit dem Fahrrad (bitte selber mitbringen) oder zu Fuß, nach Freudenthal mit dem Fahrrad oder einem Kleinbus.

    Anmeldung über: wandeltour@solidarische-oekonomie.de Treffpunkt: Donnerstag, 28.4.2016, 12:00 Uhr, vor dem Dreschflegel-Versand, In der Aue 31, 37213 Witzenhausen

    3. Einladung RadHaus Jubiläumsfeier

    Das Diakonische Werk Eschwege/Witzenhausen hat 2014 gemeinsam mit der Evangelischen Studierendengemeinde in Witzenhausen und der Unterstützung vieler Kooperationspartner, wie Transition Town Witzenhausen, RadGeber, Studierendenvertretung AStA und auch Aufwind, das Projekt Fahrradselbsthilfewerkstatt RadHaus aufgebaut. Seitdem konnten in über 3000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit über 200 gebrauchte, aufgearbeitete Fahrräder abgegeben werden sowie unzählige unter Anleitung repariert werden.

    Zum zweijährigen Bestehen der Fahrradselbsthilfewerkstatt RadHaus laden wir Sie herzlich ein am Dienstag, dem 3. Mai 2016 ab 16.30 Uhr zur Steinstraße 19 an der alten Molkerei auf dem Universitätsgelände zu kommen.

    Wir öffnen um 16.30 Uhr das RadHaus mit kleineren Aktionen, um 18 Uhr findet eine kleine Andacht der Studierendengemeinde unter freiem Himmel statt, anschließend gibt es um 18.30 Uhr bei internationaler Musik Kulinarisches von der VoKü. Die Juice-Box des Diakonischen Werks versorgt uns mit Getränken.

    Spenden zur Unterstützung des Projektes sind uns willkommen.

    4. Kakaozeremonie im Klangraum

    Freitag, 29.4 um 16:00 Uhr Kakao Zeremonie besonders für Kinder

    Genießt mit uns original Roh-Kakao (bio), das uralte Getränk der Götter in einem zeremoniellem Rahmen mit Liedern und Meditation. Lernt die Kraft des Kakaos kennen und spürt seine Wärme. Familien mit Kindern sind besonders herzlich eingeladen!

    Dauer ca. 1,5h

    5. Obertonflöten selber bauen im Klangraum

    15:00-17:30 Uhr jeden Tag vom 26.-30. April, 15-17:30 Uhr

    Das Spielen auf der Obertonflöte ist sehr leicht, jeder kann es schnell erlernen. Besonders geeignet sind sie für Menschen, die sich nach Ruhe und innerem Frieden sehnen, aber Schwierigkeiten haben, sich für das Meditieren zu öffnen. Obertonflöte zu spielen ist wie Meditieren, ohne ruhig sein zu müssen.

    Kosten 15 €

    http://www.spiritsoundart.de/termine/

    6. Lehmbauseminare bei den gASTWERKen in Escherode bei Kassel

    Im Sommer entstehen in der Lebensgemeinschaft gASTWERKe eine Komposttoilette und ein innovativer Sanitärbereich (in einem Gewächshaus) für den Seminarbereich.
    Die “Gebäude” werden mit dem alten aber wieder neu entdeckten Methode Stampflehm gebaut.
    Die Workshops bieten eine tolle Idee die Methode in Theorie und Praxis kennen zu lernen und gleichzeitig eine schöne Zeit auf einer attraktiven Sommerbaustelle zu verbringen.
    Weitere Infos: http://gastwerkeseminare.strikingly.com

    Termine:
    04.07. – 08.07.2016, 11.07. – 15.07.2016, 20.08. – 24.08.2016, 29.08. – 02.09.2016

    Der Workshop (ca. 8h Theorie, 32h Praxis)

    • theoretische und praktische Kenntnisse des Stampflehmbaus und des Baustoffs Lehm
    • eigenständiges Bauen von Stampflehmmauern für Innen- und Aussenbereich mit Schalelementen
    • grundlegende Kenntnisse v. Einbauten, Durchlässen, Abdeckungen
    • Leitungsführungen von Stampflehmmauern
    • außerdem: Lagerfeuer, Filme Lehmbau, Führung ökolog. Sanierungen, Zeit zum Entspannen in schöner Atmosphäre, uvm.

    Organisatorisches:
    Jochen Siebert (Meister & Restaurator im Stuckateurhandwerk, 2 Tage)
    Franz Schoke u. Dipl.Ing. David Lipp (ökologische Gebäudesanierung gASTWERKe)

    Kosten: Seminar/Unterbringung/ Verpflegung: 150,00 Euro
    Unterbringung in Tipis und Zelten, einfache Sanitärinfrastruktur

    Anmeldung/Rückfragen
    Steffen Emrich: steffen.e@gastwerke.de

    7. Kräuter&Literatur-Plausch-Tausch

    Freitag, 29. April 2016, Ab 17.00 KOSTENLOS

    Ein Abend für alle Kräuterinteressierte zum Austausch, klönen, sich kennenlernen, zwanglose Kräuterspinnereien, Bücher stöbern, tauschen und, und……

    Ich werde einen “kleinen” Büchertisch rund um Heilkräuterthemen anbieten zum stöbern…

    Bei schönem Wetter können wir es uns am Lagerfeuer gemütlich machen und dabei noch einigen Heilpflanzen beim Wachsen zuschauen.

    Wer mag, kann gerne eine Kleinigkeit für ein “Knabberbuffet” mitbringen.

    Zudem darf auch gerne jede/r nicht mehr Benötigtes “rund um Kräuter…(Natur-Jahreszeiten…..)” mitbringen (Bücher, Pflanzen, Schmuck, Gartensachen….) zum Tauschen unter fairen und netten Bedingungen –

    d.h. keine Chance auf Bezahlung oder “gleichwertigen” Tausch, sondern möglichst mit Freude nicht mehr Benötigtes zu einem neuen, glücklichen Besitzer verhelfen…

    Ich freue mich auf ein fruchtbares Frühlingstreffen!

    Ines Fehrmann- Heilpraktikerin-Bildungsreferentin

    Ort: Dorfstr. 7, 37218 Witzenhausen-Albshausen

    Kontakt: 05542 72812, inesfehrmann66@yahoo.de, http://www.pflanzen-heil-weisen.de

    Überregional

    1. Seeds for Syria

    Die Nahrungssouveränität verteidigen – gerade in Zeiten des Krieges!

    Saatgut für das zivilgesellschaftliches Netzwerk 15. Garden gesucht:

    Eine Initiative, die den Städtern in Syrien im Kampf gegen den Hunger mit Informationen und Werkzeug/Material für nachhaltigen Gemüseanbau unterstützt.

    In Witzenhausen sammelt Theresa ( there@posteo.de ) für das Netzwerk. Bis Freitag kann Saatgut ( auch angebrochene Tütchen) bei ihr oder im CSA Abholraum in der Nordbahnhofstrasse abgegeben werden.

    Infos: http://prinzessinnengarten.net/15th-garden-unterstuetzungsnetzwerk-fuer-gaerten-in-syrien/

Comments are closed.